Die Stiftung
Schulgebaeude
Austausch
Verein
Arbeiten in Panama
schullogo

Rückblick auf das 21. Schuljahr (2019)
des Colegio Europeo Panamá

leer
Liebe Freundinnen und Freunde des Colegio Europeo Panamá
leer
Nach dem erfolgreichen Jubiläumsjahr "20 Jahre Colegio Europeo" haben wir uns im Jahr 2019 wieder vermehrt auf unsere Aufgaben für einen erfolgreichen Schulbetrieb konzentriert.
leer
Dank Ihrer grossen finanziellen Unterstützung im vergangenen Jahr konnten 39 Kinder und Jugendliche aus dem SOS-Kinderdorf und aus anderen sozialen Institutionen von Panamá unsere Schule besuchen. Von ganzem Herzen danken wir Ihnen, liebe Freundinnen und Freunde des Colegio Europeo Panamá, für Ihre grosse Hilfe.
leer
Unter der Leitung unserer Rektorin Marusca Beck aus Sursee haben wir unser Schuljahr 2019 erfolgreich beendet. Sie wurde im Berichtsjahr durch folgende Schweizer Lehrerinnen unterstützt: Harriet Jenkins, Carla Tobler, Larisse Schürch, Cynthia Czekalla, Caroline von Allmen von der Schweizer Schule in Italien, sowie von Linus Gasser aus Altdorf. Sie unterrichteten gemeinsam mit 32 panamaischen Dozentinnen und Dozenten und dem administrativen Personal.
leer

Wir alle haben uns sehr gefreut, dass an unserer Diplomfeier des 12. Schuljahres gegen Ende Dezember 2019 auch unsere Erziehungsministerin von Panamá, Magister Maruja Gorday de Villalobo teilgenommen hat. In Ihrer eindrücklichen Ansprache dankte sie auch allen Dozierenden und Mitarbeitenden für ihre grosse und erfolgreiche Arbeit an unserer Schule Colegio europeo.

Im Verlauf des Schuljahres durften wir auch drei Studentinnen der Pädagogischen Hochschule Luzern für ein 5-wöchiges Praktikum begrüssen.
Ebenfalls besuchten uns Esther Fischer-Kunz und ihre Tochter Julia von der Kantonsschule Sursee. Julia hat ihre Maturaarbeit über unsere Schule in Panamá geschrieben und wir danken ihr ganz herzlich für die, für uns wertvollen, Informationen.
Zusammen mit den Besucherinnen und Besucher aus der Schweiz haben wir im letzten Sommer die Indigena-Schule "Tres Piedras" ganz im Norden von Panamá besucht. Verschiedenste Leserinnen und Leser dieses Berichtes kennen diese Schule bereits. Wir unterstützen sie seit mehreren Jahren. Die Schule ist nur über eine abenteuerliche Flussfahrt zu erreichen. Sogar die Königin und der König dieser Region waren schon einmal bei einem Besuch dabei. Ab neuem Schuljahr kommt nun Kemex, der erste Schüler aus dieser Indigena-Region Naso, zu uns ans Colegio. In Panamá leben sieben Indigena-Stämme mit sieben verschiedenen Sprachen. Am Colegio sind wir sehr glücklich, dass wir nun von fast allen Regionen Kinder und Jugendliche an unserer Schule haben und so auch die einzelnen Kulturen unseres Landes täglich besser kennen lernen.
Im November 2019 konnte unser Colegio Europeo mit der Schule ISL in Koblenz, Deutschland, einen Zusammenarbeitsvertrag unterschreiben. Da wir in unserem Schulprogramm auch die deutsche Sprache unterrichten, besteht nun die Möglichkeit, dass unsere Schülerinnen und Schüler nach dem Abschluss des 12. Schuljahres am CEP nach einem Einführungskurs in Koblenz an den Universitäten in Deutschland in verschiedensten Fachrichtungen kostenlos studieren können. Wir sind auch in Gesprächen mit der staatlichen Stipendien-Stelle IFARHU, dem Aussenministerium von Panamá sowie der deutschen Botschaft in Panamá, um bald einmal die ersten Studierenden des Colegio Europeo nach Deutschland für ein erfolgreiches Studium zu entsenden.
Nicht alle Schülerinnen und Schüler an unserer Schule sind für ein akademisches Studium an einer lokalen oder internationalen Universität geeignet. Schon über mehrere Jahre sind wir vom Colegio Europeo immer wieder an das panamaische Erziehungsministerium gelangt, um vor allem diesen Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit einer mehrjährigen Berufsausbildung mit einem theoretischen sowie praktischen Teil anzubieten. Die entsprechenden Studienpläne und Praktikumsplätze haben wir in den letzten Jahren vorbereitet. Ich hoffe, dass wir in den kommenden Schuljahren endlich auch in diesem Ausbildungsbereich vorwärts kommen.
Zum Schluss möchte ich der Stiftung Rezzonico aus Engelberg, speziell Silvana Rezzonico, für ihre grosse Unterstützung unserer Schule auch im Namen aller Kinder und Jugendlichen ganz herzlich danken. Ebenfalls danke ich allen SpenderInnen des Vereins Freundinnen und Freunde des Colegio Europeo Panamá für Ihre Unterstützung.
Am letzten Tag unseres Schuljahres 2019 schwebten wir mit allen Lehrerinnen und Lehrern sowie dem administrativen Personal mit einer Schweizer Gondelbahn über die Baumwipfel im panamaischen Urwald. Ein grosses eindrückliches Erlebnis. Panamá ist wirklich eine Reise wert. Bienvenido!
Hans Ineichen

 

Aldea S.O.S.
20 Jahre
Schulentwicklung
Photos
edulink
Schauen Sie auch unter:
Video
Generalversammlung
aktuelle Situation